Niedersachen klar Logo

Corona-Dienstbetrieb

Informationen zum Umgang mit dem neuartigen Coronavirus am Amtsgericht Osnabrück.

Zur Minimierung des Infektionsrisikos hat das Gericht den Dienstbetrieb stark eingeschränkt. Wir bitten Sie daher, die nachfolgenden Hinweise zu beachten.


Öffnungszeiten

Das Gericht hat von montags bis donnerstags von 09 - 11 Uhr sowie zu Zeiten von anberaumten öffentlichen Verhandlungen oder Terminen geöffnet.


Zugang zum Gerichtsgebäude

Der Zugang zum Gerichtsgebäude ist stark eingeschränkt und auf begründete Anliegen (z. B. Wahrnehmung eines Termins oder dringliche, persönliche Beantragungen) reduziert. Bitte machen Sie, sofern ein persönliches Erscheinen nicht erforderlich ist, von der Möglichkeit Gebrauch, uns schriftlich oder per FAX zu kontaktieren.


Justizservice

Der Justizservice nimmt zurzeit nur dringliche, unaufschiebbare Erklärungen oder Anträge entgegen (z. B. in Gewaltschutzsachen). Die Öffnungszeiten des Justizservice sind montags - donnerstags von 09 - 11 Uhr.

Für Gewaltschutzanträge, Ausschlagungen und Erbscheinsangelegenheiten besteht die Möglichkeit der Terminvergabe in der Zeit montags - donnerstags 09 - 15 Uhr und freitags 09 - 12 Uhr.


Telefonische Erreichbarkeit des Gerichts

Das Gericht ist in den Fachabteilungen montags – donnerstags von 09 - 15 Uhr und freitags von 09 - 12 Uhr erreichbar (Telefonnummern siehe Kontakt > Telefonische Erreichbarkeit).


Bearbeitung der Verfahren

Die Verfahren werden nach Priorisierung abgearbeitet. Der grundsätzliche Dienstbetrieb bleibt sichergestellt. Insbesondere die Bearbeitung von Eil-Verfahren (z. B. Haftsachen) steht zurzeit im Vordergrund. Bitte beachten Sie, dass es in einigen Verfahren zu Verzögerungen kommen kann.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln