Niedersachen klar Logo

Dr. Michael Hune zum Vizepräsidenten des Amtsgerichts Osnabrück ernannt

alt="Einführung des neuen Vizepräsidenten des Amtsgerichts Dr. Michael Hune"   Bildrechte: AG Osnabrück

Presse

Amtsgericht Osnabrück

- Pressestelle -

Pressemitteilung Nr. 18/2020

Osnabrück, 28.09.2020

Die Niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza hat den Ministerialrat Dr. Michael Hune (im Bild vorne) zum Vizepräsidenten des Amtsgerichts Osnabrück ernannt. Die Präsidentin des Amtsgerichts Osnabrück Dr. Christiane Hölscher überreichte ihm am 28.09.2020 die Ernennungsurkunde.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Osnabrück und anschließendem Referendariat in Dortmund trat Dr. Hune im Jahr 2008 in den höheren Justizdienst des Landes Niedersachsens ein. Nach Stationen bei der Staatsanwaltschaft Osnabrück, dem Landgericht Osnabrück und dem Amtsgericht Nordhorn wechselte Dr. Hune für seine erste Planstelle erneut zum Landgericht Osnabrück. Für das Landgericht war er in verschiedenen Straf- und Zivilkammern sowie darüber hinaus auch als Pressesprecher tätig. Anfang 2016 folgte die Erprobung beim Oberlandesgericht Oldenburg im Senat für Arzthaftung und Versicherungsrecht, ehe Dr. Hune im Jahr 2017 zum Vorsitzenden Richter am Landgericht ernannt und im Jahr 2018 zum Ministerialrat im niedersächsischen Justizministerium befördert wurde. Hier war er als Referatsleiter im Personalreferat eingesetzt.

Der 42-jährige Jurist wohnt in Lechtingen, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Am Amtsgericht Osnabrück übernimmt Dr. Hune neben der stellvertretenden Behördenleitung auch die Leitung der Strafabteilung.

Kontakt:

Pressestelle des Amtsgerichts Osnabrück

RiAG Andreas Eienbröker

Telefon: 0541-315-2677

Telefax: 0541-315-6621

E-Mail: andreas.eienbroeker@justiz.niedersachsen.de

Artikel-Informationen

erstellt am:
28.09.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln