Niedersachen klar Logo

Großer Andrang beim Tag des Nachlassrechts am Amtsgericht Osnabrück

Presse

Amtsgericht Osnabrück

- Pressestelle -

Pressemitteilung Nr. 29/2021

Osnabrück, 18.08.2021

Großer Andrang beim Tag des Nachlassrechts am Amtsgericht Osnabrück

Ansprache vor sitzenden Zuschauern beim Tag des Nachlassrechts.   Bildrechte: Amtsgericht Osnabrück

Der am 12.08.2021 veranstaltete Tag des Nachlassrechts beim Amtsgericht Osnabrück stieß auf großes Interesse in Stadt und Landkreis Osnabrück. Knapp 200 Besucher*innen nahmen bei schönem Wetter unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregelungen an der Veranstaltung unter freiem Himmel teil und informierten sich zum Thema „Erben und Vererben – Was passiert mit meinem Nachlass?“. Aufgrund des großen Andrangs mussten anhand tatkräftiger Unterstützung der Justizwachtmeister des Amtsgerichts eiligst zahlreiche Stühle ergänzt und die Platzkapazitäten auf der Grünfläche zwischen dem Hauptgebäude des Amtsgerichts, der ehemaligen Santander-Bank und dem Parkhaus am Kollegienwall voll ausgeschöpft werden.

Die Veranstaltung begann mit Grußworten der Präsidentin des Amtsgerichts Dr. Christiane Hölscher, welche sich über das außerordentliche Interesse der Osnabrücker*innen am Tag des Nachlassrechts freute, sowie der Präsidentin des Oberlandesgerichts Oldenburg Anke van Hove, die in ihrer Rede einen Bogen von den Anfängen des erstmals in deutscher Sprache verschriftlichten Rechts im Sachsenspiegel zu den heutigen Regelungen im Bürgerlichen Gesetzbuch spannte, um den Besuchern die Entstehungsgeschichte des heute geltenden Erbrechts zu veranschaulichen.

Nach diesen einleitenden Worten referierten zunächst Richterin am Amtsgericht Susanne Zurheide und Rechtspflegerin Carina Ernstmann zur gesetzlichen Erbfolge, ehe Rechtsanwalt und Notar Jürgen Kühlers über die Möglichkeiten der gewillkürten Erbfolge informierte. Danach trug Steuerberaterin Merle Schulte zu steuerrechtlichen Fragstellungen im Zusammenhang mit der Erbschaftssteuer vor.

Im Anschluss konnten sich die Besucher*innen an anschaulichen Stellwänden zu den Vortragsthemen informieren und auch zum Thema Erben und Vererben erstellte Broschüren des Niedersächsischen Justizministeriums mitnehmen. Zugleich machten die Zuhörer*innen regen Gebrauch von der Möglichkeit, Detailfragen an die Vortragenden zu stellen, sodass der Tag des Nachlassrechts nach etwa zwei Stunden in lockerer Gesprächsrunde ausklang.

Das Amtsgericht wird in den kommenden Monaten weitere publikumsrelevante Themen im Rahmen einer Vortragsreihe vorstellen und diese geplanten Termine zu gegebener Zeit ankündigen.

Kontakt:

Amtsgericht Osnabrück

Pressestelle

Andreas Eienbröker

Richter am Amtsgericht

Kollegienwall 29/31 | 49074 Osnabrück

Tel.: 0541 315-2677 | Fax: 0541 315-6621

E-Mail: Andreas.Eienbroeker@justiz.niedersachsen.de
www.amtsgericht-osnabrueck.niedersachsen.de

Artikel-Informationen

erstellt am:
18.08.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln