Niedersachen klar Logo

Verhandlungsvorschau des Amtsgerichts Osnabrück 02. KW 2020


Presse

Amtsgericht Osnabrück

- Pressestelle -

Terminvorschau für die Presse


02. Kalenderwoche

06.01.2020 – 10.01.2020

Auswahl von Öffentliche Sitzungen

beim Amtsgerichts Osnabrück

06.01.2020

09.00 Uhr

Saal 4

Fortsetzungstermin

gegen

X (Osnabrück)

wegen Vergewaltigung u.a. (Osnabrück)


Schöffengericht:

Vorsitzender: Richter am Amtsgericht Kelle

Geschlechtsverkehr gegen den Willen vollzogen?

Dem heute 23-jährigen Angeklagten wird u.a. vorgeworfen, im August 2018 an der damals 15 Jahre alten Geschädigten den Geschlechtsverkehr vollzogen zu haben, obwohl diese ihm gesagt hatte, keinen Geschlechtsverkehr ausführen zu wollen. Zudem soll er die Geschädigte in zwei Fällen geschlagen und ihren Kopf einmalig in ein Kissen gedrückt haben, sodass die Geschädigte keine Luft mehr bekommen habe.

Zur Aufklärung der Taten hat das Gericht zwei Zeugen geladen.

06.01.2020

13.00 Uhr

Saal 8

gegen

X (Osnabrück)

wegen schweren räuberischen Diebstahls u.a. (Osnabrück)

Schöffengericht:

Vorsitzende: Richterin am Amtsgericht Dr. Sinn

Angestellte bei Diebstahl mit erhobener Bierflasche bedroht?

Dem 41-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, in insgesamt 14 Fällen Waren aus verschiedenen Einzelhandelsgeschäften ohne Bezahlung entwendet zu haben. In einem Fall soll er dabei in den Geschäftsräumen der Firma KIK eine Angestellte mit einer erhobenen Bierflasche bedroht haben, als diese ihn an der Mitnahme von sieben T-Shirts hindern wollte.

Zur Aufklärung der Taten hat das Gericht einen Sachverständigen geladen.

08.01.2020

09.00 Uhr

Saal 4

gegen

X (Nürnberg)

wegen Diebstahls im besonders schweren Fall u.a. (Osnabrück)

Schöffengericht:

Vorsitzende: Richterin am Amtsgericht Dr. Sinn

Geschädigten mit Messer angegriffen und gewürgt?

Dem heute 24-jährigen Angeklagten wird unter anderem vorgeworfen, im Zeitraum von September 2018 bis Januar 2019 verschiedene Diebstähle begangen zu haben, wobei er zu diesem Zweck teilweise in Gebäude eingebrochen sein soll. Darüber hinaus werden dem Angeklagten auch Körperverletzungsdelikte vorgeworfen, wobei er in einem Fall dem Geschädigten gegen den Kopf getreten haben soll und bei einer anderen Gelegenheit mit einem Steakmesser auf eine andere Person losgegangen sein soll. Nach Abwehr des Angriffs soll er den Geschädigten gewürgt haben.

Zur Aufklärung der Taten hat das Gericht zwei Zeugen und eine Sachverständige geladen.

09.01.2020

09.30 Uhr

Saal 4

gegen

X (Melle)

wegen räuberischen Diebstahls (Melle)

Jugendschöffengericht:

Vorsitzende: Richterin am Amtsgericht Feldmeyer


Angestellter nach Diebstahl mit Getränkedose beworfen?

Dem heute 21-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen,

in drei Fällen (überwiegend) alkoholische Getränke entwendet zu haben. Im Anschluss an den Diebstahl an einer Tankstelle soll er von einem dortigen Angestellten verfolgt worden sein und diesen mit einer Getränkedose beworfen haben, um ihn an der weiteren Verfolgung zu hindern.

Zur Aufklärung der Taten hat das Gericht vier Zeugen geladen.

Kontakt:

RiAG Andreas Eienbröker

Telefon: 0541-315-2677

Telefax: 0541-315-6621

E-Mail:andreas.eienbroeker@justiz.niedersachsen.de


Artikel-Informationen

erstellt am:
30.12.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln