Niedersachen klar Logo

Verhandlungsvorschau des Amtsgerichts Osnabrück 16. KW 2021

Presse

Amtsgericht Osnabrück

- Pressestelle -

Terminvorschau für die Presse

16. Kalenderwoche

19.04.2021 – 23.04.2021

Auswahl von öffentlichen Sitzungen

beim Amtsgericht Osnabrück

19.04.2021

09.00 Uhr

Saal 8

gegen

X (Osnabrück)

Y (Wallenhorst)

Z (Osnabrück)

wegen gefährlicher Körperverletzung (Osnabrück)

Strafrichterin

Vorsitzende: Richterin am Amtsgericht Dr. Sinn

Geschädigten wegen Auseinandersetzung über Ruhestörung misshandelt?

Den heute zwischen 26- und 29-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, den Geschädigten im Juni 2020 nach einer verbalen Auseinandersetzung, weil dieser sich über ruhestörenden Lärm beschwert hatte, gemeinsam körperlich misshandelt zu haben. Der männliche Angeklagte soll den Geschädigten mehrfach geschlagen haben, während die beiden weiblichen Mitangeklagten ihn festhielten. Zudem soll er den Geschädigten „in den Schwitzkasten genommen“ und mit dem Kopf gegen einen Anhänger gerammt haben. Derweil soll eine Mitangeklagte die Hoden des Geschädigten in die Hand genommen und mindestens fünf Mal zusammengedrückt haben.

Der Geschädigte soll insbesondere ein Quetschtrauma der Hoden, eine Bänderverletzung am Sprunggelenk, einen Bandscheibenvorfall und diverse Prellungen erlitten haben.

Zur Aufklärung der Tat hat das Gericht vier Zeugen geladen.

19.04.2021

13.00 Uhr

Saal 8

gegen

X (Belm)

wegen Untreue im besonders schweren Fall (Osnabrück)

Schöffengericht

Vorsitzende: Richterin am Amtsgericht Dr. Sinn

Mehr als 13.000 Euro durch Kassenwart eines Sparvereins veruntreut?

Dem heute 50-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im Zeitraum von Januar bis Juli 2020 als Kassenwart eines Sparvereins in 17 Fällen Bargeldbeträge aus dem Sparkasten entnommen und entgegen seiner Verpflichtung nicht umgehend auf das Vereinskonto eingezahlt, sondern für sich behalten haben, um seine finanzielle Situation zu verbessern. Insgesamt soll sich der Angeklagte auf diesem Wege mehr als 13.000,- Euro verschafft haben.

Zur Aufklärung der Taten hat das Gericht drei Zeugen geladen.

21.04.2021

14.00 Uhr

Saal 7

gegen

X (Osnabrück)

wegen Verstoßes gegen das BtMG (Osnabrück)

Schöffengericht:

Vorsitzender: Richter am Amtsgericht Kelle

Cannabis auf Kleingartenparzelle des Onkels angebaut?

Dem 39-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, von Juli bis August 2019 Betäubungsmittel in nicht geringer Menge besessen zu haben. Der Angeklagte soll 60 Cannabispflanzen in einem Gewächshaus auf der Kleingartenparzelle seines Onkels angebaut haben, um diese für sich zu verwenden. Die Pflanzen mit einem Gewicht von etwas weniger als 1.300 Gramm konnten anlässlich einer Durchsuchung von der Polizei sichergestellt werden.

Zu diesem Termin hat das Gericht keine Zeugen oder Sachverständige geladen.

Zur Aufklärung der Tat hat das Gericht einen Zeugen geladen.

23.04.2021

09:00 Uhr

Saal 7

gegen

X (Osnabrück)

wegen Wohnungseinbruchdiebstahls (Osnabrück)

Schöffengericht:

Vorsitzender: Richter am Amtsgericht Kelle

In Wohnhaus eingebrochen und Wertgegenstände entwendet?

Dem 49-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im November 2019 gemeinsam mit unbekannten Mittätern durch Aufhebeln der Terrassentür in ein Einfamilienhaus eingedrungen zu sein und verschiedene Wertgegenstände (ein Tablet, zwei Smartphones, eine Fotokamera und Bargeld) entwendet zu haben.

Zur Aufklärung der Tat hat das Gericht drei Zeugen geladen.

Kontakt:

RiAG Andreas Eienbröker

Telefon: 0541-315-2677

Telefax: 0541-315-6621

E-Mail: andreas.eienbroeker@justiz.niedersachsen.de

Artikel-Informationen

erstellt am:
13.04.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln