Niedersachen klar Logo

Verhandlungsvorschau des Amtsgerichts Osnabrück 26. KW 2021

Presse

Amtsgericht Osnabrück

- Pressestelle -

Terminvorschau für die Presse

26. Kalenderwoche

28.06.2021 – 02.07.2021

Auswahl von öffentlichen Sitzungen

beim Amtsgericht Osnabrück

28.06.2021

09.00 Uhr

Saal 5

gegen

X (Osnabrück)

wegen Wohnungseinbruchdiebstahls (Osnabrück)

Schöffengericht

Vorsitzender: Richter am Amtsgericht Kelle

Bargeld und Wertgegenstände aus Wohnhaus entwendet?

Dem heute 49-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im November 2019 gemeinsam mit unbekannten Mittätern in ein Einfamilienhaus eingebrochen zu sein und Bargeld in Höhe von 450,- Euro sowie verschiedene Wertgegenstände (1 Tablet, 2 Smartphones und 1 Kamera mit Objektiv) entwendet zu haben.

Zur Aufklärung der Tat hat das Gericht einen Zeugen geladen.

30.06.2021

12.30 Uhr

Saal 4

Fortsetzungstermin

gegen

X (Rieste)

wegen Betruges (Osnabrück)

Schöffengericht

Vorsitzender: Richter am Amtsgericht Kelle

Als vermeintlicher Finanzmanager hohe Summen, unter anderem für angebliche Hilfsflüge nach Afrika, erschlichen?

Dem heute 59-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im Januar und März 2015 den Geschädigten vorgetäuscht zu haben, sie an Hilfsflügen nach Afrika und an der Bekämpfung von Ebola gewinnbringend zu beteiligen. Im Vertrauen darauf, das angelegte Geld mit Gewinn zurückzuerhalten, seien Zahlungen durch die beiden Geschädigten in Höhe von insgesamt 25.600 € an den Angeklagten geflossen, der eine Rückzahlung immer wieder vertröstet habe.

Darüber hinaus wird dem Angeklagten vorgeworfen, im März 2019 vorgetäuscht zu haben, Finanzmanager zu sein und das Geld des Geschädigten treuhänderisch zu verwalten. Ihm sei daraufhin ein Gesamtbetrag in Höhe von 20.000 € überwiesen worden, den er weder treuhänderisch verwaltet noch zurückgezahlt habe.

Der Angeklagte soll in beiden Fällen gewerbsmäßig gehandelt haben.

Zu diesem Termin hat das Gericht zwei Zeugen geladen.

Ein weiterer Fortsetzungstermin ist für den 13.07.2021 geplant.

02.07.2021

10.00 Uhr

Saal 9

gegen

X (Osnabrück)

wegen räuberischen Diebstahls u.a. (Osnabrück)

Schöffengericht

Vorsitzender: Richter am Amtsgericht Kelle

Diebstahlstaten zur Finanzierung des Lebensbedarfs begangen?

Dem 37-jährigen Angeklagten wird unter anderem vorgeworfen, im Zeitraum Februar und März 2021 insgesamt vier Diebstahlstaten begangen zu haben, wobei er in einem Fall zur Ausführung der Tat in ein Gebäude eingebrochen sein und in einem anderen Fall Gewalt gegen eine Person angewendet haben soll, um mit der Beute entkommen zu können. Dabei soll der Angeklagte teilweise in der Absicht gehandelt haben, seinen Drogen- und Lebensbedarf durch den Verkauf von Diebesgut zu finanzieren.

Zur Aufklärung der Taten hat das Gericht vier Zeugen geladen.

Kontakt:

RiAG Andreas Eienbröker

Telefon: 0541-315-2677

Telefax: 0541-315-6621

E-Mail: andreas.eienbroeker@justiz.niedersachsen.de

Artikel-Informationen

erstellt am:
21.06.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln